In Total War: Warhammer II dreht sich die Kampagne voll und ganz um den Vortex, den großen Mahlstrom. Die verschiedenen Rassen kämpfen in der Kampagne um die Kontrolle über ihn. In einem neuen Dev Diary Video stellen dir die Entwickler von Creative Assembly den Großen Mahlstrom genauer vor:

Dabei werden zunächst die Absichten der drei Rassen aus dem Ankündigungstrailer noch einmal zusammengefasst. Fürst Tyrion, der Verteidiger Ulthuans, hat einen mehr globalen Blick auf den Mahlstrom und will diesen stabilisieren um somit den status quo zu erhalten. Hexenkönig Malekith, sozusagen das personifizierte Böse, will die Schwäche des Mahlstroms ausnutzen, um daraus eigene Macht zu erlangen. Der Slann-Magierpriester Mazdamundi will großes Unheil abwenden und den Mahlstrom unter seine Kontrolle bringen.

Die Idee des Großen Mahlstroms kam auf, als man überlegte, wie man das Lategame interessanter gestalten könne. Gleichzeitig will man jedoch den Eindruck vermeiden, dass es die Pflicht des Spielers sei, sich um den Vortex zu kümmern. Du kannst diesen auch links liegen lassen und musst diesem Storyansatz nicht folgen. Für alle anderen möchte man mit dem Vortex einen spannenden Story-Hintergrund schaffen.

Werbung